Dieses Jahr feiert
Karlsruhe 300. Stadtgeburtstag
Feiern Sie mit uns!

JOKA 2015

Journalistenpreis Karlsruhe
für Online-Journalisten und Blogger

Das Internet erweitert nicht nur die Reichweite, sondern auch die medialen Gestaltungsmöglichkeiten von Nachrichtenmedien. Ein wichtiger Aspekt, den die IT-Hochburg Karlsruhe erstmals 2015 mit dem Journalistenpreis Karlsruhe, kurz JoKA, würdigen will. Der mit insgesamt 3.000 Euro dotierte Preis richtete sich an Online-Journalisten und Blogger, die in herausragender Weise über den 300. Karlsruher Stadtgeburtstag online berichtet haben.

Insgesamt gingen 47 Bewerbungen ein, aus denen eine fünfköpfige Jury die Preisträger in zwei Kategorien ermittelte. Die Preisverleihung und Bekanntgabe der Gewinner fand am 18. November im ZKM Kubus statt.

 

Die Preisträger des JoKA 2015

 Kategorie "Online-Journalismus / Blogger"

1. Platz (dotiert mit 1.500 Euro)

SWR Online-Redaktion - Multimedial-Portal "300 Jahre Karlsruhe"

2. Platz (dotiert mit 700 Euro)

Sabine Weisel - „Eine Stadt im Feiermarathon:  Die Highlights des Karlsruher Festivalsommers“

3. Platz (dotiert mit 300 Euro)

Miriam Steinbach - „Ein Abend mit zwei KA300-Volunteers“

 

Sonderpreis "Fotografie" (dotiert mit 500 Euro)

Tom Ziora - Fotoserie "Aufbau des Strumbel Throns"

 

Die Jury des JoKA 2015

Marc Oliver Hänig
ehem. Pressesprecher RUHR.2010, Chefreporter BILD Ruhrgebiet

Dr. Oliver Langewitz
Pressesprecher KA300

Martin Wacker
KA300-Projektgeschäftsführer

Theodor Westermann
Redaktionsleiter Karlsruhe-Stadt Badische Neueste Nachrichten

Bernd Wnuck
Pressesprecher der Stadt Karlsruhe


Das waren die Nominierten

Kategorie "Online-Journalismus / Blogger"

  • Sina Koller – regio-news.de

    „Impressionen: Tag drei in Karlopolis“

  • Heike Schwitalla – ka-news.de

    „Karlsruhe in Bewegung:
    Der ka300-Frühsport im Selbstversuch“

  • Miriam Steinbach – dieschreibmaschine.net

    „Ein Abend mit zwei KA300-Volunteers“

  • Sabine Weisel – reisenomadin.de

    „Eine Stadt im Feiermarathon: Die Highlights des Karlsruher Festivalsommers“

  • SWR Redaktion – swr.de

    Online-Portal „300 Jahre Karlsruhe“

 

 Kategorie "Foto"

  • Frank Baudy

    Schlosslichtspiele Dokumentation

  • Frank Dinger
    Verschiedene Facetten des Pavillons

  • Aaron Immesberger

    KA300-Fotodokumentation auf Google+ Profil

  • Michael M. Roth

    Dokumentation des Pavillon-Programms

  • Tom Ziora

    Aufbau des Strumbel Throns

 

Hintergrund

Es galt, interessante Facetten zu KA300 aufzuspüren und fürs eigene Medium originell, journalistisch fundiert und möglichst eigenständig aufzubereiten. Für den JoKA 2015 konnten

• Artikel aus Fachzeitschriften,

• Tages- und Wochenzeitungen,

• Online-Texte,

• Fotografien sowie

• Podcast- und Vodcastbeiträge

eingereicht werden, die erstmals nach dem 1. Januar 2015 in deutschsprachigen Medien erschienen sind. Angesprochen wurden Journalisten und Blogger, die sich dem vorgegebenen Thema in journalistischen Formaten wie Reportage und Feature oder auch kurzer pointierter Interviews, satirischer Stücke, Kommentare und Glossen angenommen haben.


Die Gewinner des JoKA 2015


Pressemitteilung "JoKA 2015"