Dieses Jahr feiert
Karlsruhe 300. Stadtgeburtstag
Feiern Sie mit uns!

Vorhang auf!

Von Tanz bis Schauspiel, von Figurentheater bis Improvisa tion, von Operngesang bis Musical: Die Karlsruher Theater zeigen am Donnerstagabend ihre Vielfalt im Pavillon.


aktuelle Termine:

Vorhang auf! Jakobus-Theater: Zurück zum Happy End
Do., 13. August, 19:30 Uhr, Pavillon

Tina und Manfred warten im Karlsruher Standesamt auf den Beginn ihrer Trauung. Um sich die Wartezeit zu verkür zen, erzählen sie in vielen kleinen turbulenten und urkomi schen Episoden die Geschichte ihrer Beziehung: Vom ersten Kennenlernen bis zum heutigen Tag. Und schnell zeigt sich, dass die beiden sehr unterschiedliche Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit haben ... Eintritt: 10 Euro www.jakobus-theater.de 

 

Vorhang auf! Annette Postel "Ausziehn... Stimme, Witz und Glitzerkram ... und ein Jazzpianist
Do., 20. August, 19:30 Uhr, Pavillon

Annette Postel begibt sich auf die Ach terbahn der Mann-Frau-Beziehungen. Schmeichelnd, zeternd und girrend reizt die „Scheherazade des deutschen Musikkabaretts“ ihre 4-Oktaven-Stim me voll aus: neue eigene Chansons, Ohrwürmer-Parodien, Jazz, Swing und schräger Crossover. Die „brillante Entertainerin“ (SWR) zelebriert die Lust am Ausziehen mit virtuoser Musik, skurrilen Geschichten und Gefühlsausbrüchen. Jazzpianist Klaus Webel weiß das Temperamentsbündel hin und wieder zu zähmen. Eintritt: 10 Euro. www.annette-postel.de 

 

Vorhang auf! Die 5000 Tulpen des Carl Wilhelm von Baden-Durlach: Live-Hörspiel
Do., 27. August, 19:00 Uhr, Pavillon

Carl Wilhelm von Baden-Durlach, der Gründer von Karlsru he. Ein imposanter Mann. Ein Macher. Ein geschickter Poli tiker. Anhand einer Karlsruher Familie erzählt das Hörspiel, wie immer wieder Ungewöhnliches in Karlsruhe passiert, und geht dabei dem Wesen des Stadtgründers Carl Wilhelm und der Karlsruher Geschichte auf den Grund. Andreas Köhler und Hendrik Vogel entwickeln die Live-Aufführung mit Karlsruher BürgerInnen u.a. vom 24. bis 27. August in der WerkStadt im Pavillon. www.5000tulpen.de 

 

Vorhang auf! Christoph Sonntag
Do., 3. September, 19:30 Uhr, Pavillon

Christoph Sonntag hat sein Programm ausgebaut: Auch als Schwabe kann man ein Herz für Badener haben! Unüber brückbare Differenzen, bitterböse Sticheleien – das Verhält nis ist prekär. Mit seiner unnachahmlichen Art und schwä- bischen „Revolvergosch“ nimmt Christoph Sonntag die Kulturunterschiede scharfzüngig auf die Schippe und bittet das Publikum zum Lachmarathon. Eintritt: 10 Euro, www.sonntag.tv 

 

Vorhang auf! Kammertheater Preview „The Blues Brothers – A Tribute“
Do., 10. September, 19.30 Uhr, Pavillon

Action, Ideale, Witz, Charme, coole Typen und die beste Filmmusik aller Zeiten vereinen sich in „The Blues Brothers – A Tribute”. In dunklen Anzügen, Hüten, Krawatten, weißen Hemden und Sonnenbrillen lässt die Rhythm-and-Blues Band um Joliet Jake und Elwood Blues nichts unversucht, um ein Waisenhaus vor der Schließung zu retten. Dabei werden sie in spektakuläre Verfolgungsjagden verwickelt und begehren gegen die Hüter und Insignien der Wohl standsgesellschaft auf. Eintritt 10 Euro www.kammertheater-karlsruhe.de 

 

Vorhang auf! marotte Figurentheater „Django – Die Rückkehr“
So., 13. September, 20 Uhr, Pavillon

Ein harter Western mit Helden aus Weichholz! Desperado Django kehrt in seine Heimatstadt zurück, um sich an seinem Peiniger zu rächen. Häuptling Krummer Pfeil erinnert sich an den Tag, an dem das Schicksal und die West Pacific Railway ihn und Django aufeinandertreffen ließen – der schwärzeste Tag in seinem Leben und der Beginn einer langen, wunderbaren Freundschaft. Und so klappen Pfarrer Ownen, Billy der Heizer und die scharfe Babette den Sarg auf und lassen die Legende auferstehen. Spiel: Thomas Hänsel, Carsten Dittrich, Claudia Olma. Eintritt: 10 Euro www.marotte-figurentheater.de

 

Vorhang auf! D!E SP!NNER: „Als der Markgraf die Inklusion verschlief“
Do., 17. September, 19.30 Uhr, Pavillon

Niemand zweifelt daran, dass Menschen mit Behinderung an den Feierlichkeiten zum 300. Geburtstag ihrer Stadt teil nehmen und selbst ein pralles und originelles Theaterstück entwickeln und gestalten. Doch wie war das zu Zeiten der Stadtgründung? Markgraf Karl Friedrich offenbarte 1764: „Es sind Zeichen, dass ein Land gut regieret werden ... wenn die Kranken und Krüppel aber in Hospitäler versorgt werden.“ Da zeigen D!E SP!NNER doch lieber ihre ganz eigene Stadtgründung und Visionen einer Stadt der Zukunft. Eintritt: 10 Euro. www.die-spinner.com

 

Vergangene Veranstaltungen:

Vorhang auf! Badisches Staatstheater KITSCH - WITH LOVE FROM ME TO YOU
Do., 25. Juni, 19:30, Pavillon

Das Badische Staatstheater präsentiert zwei ungewöhnliche Liedprogramme: Eigens für die Karlsruher Opernsängerin Rebecca Raffell haben die Rynkowski-Brüder, bekannt aus „Alice“ und „Ein Sommernachtstraum“, Songs wie „I‘m gonna murder my baby“ mörderisch gut arrangiert. Alexander Peutz beweist, dass Liebe stärker ist als der Tod. Seine Songs und Schlager auf Englisch sind Kitsch pur – von „Can’t hurry love“ bis zu „50 ways to leave your lover“. Am Flügel begleitet mit ganz viel Gefühl Johannes Mittl. Eintritt: 10 Euro.

 

Vorhang auf! Kulturverein Tempel "Lange Nacht der kurzen Stücke
Do., 2. Juli, 19:30 Uhr , Pavillon

Die Tanzszene in und rund um Karlsruhe stellt sich mit vielen neuen Gruppen mit ca. zehnminütigen Stücken vor. Der Klassiker des „tanzfestival tempel“ verspricht ein buntes Mosaik aus modernem, klassischem und experimentellem Tanz, Schauspiel und akustischen Räumen zu werden. Eintritt: 10 Euro. www.kulturverein-tempel.de 

 

Vorhang auf! Sandkorn-Theater "Kerle wie Karle"
Do., 9. Juli, 19:30 Uhr, Pavillon

Kabarett hat im Sand korn-Theater eine lange Tradition. Dazu gehört es auch, lokalpolitische Themen satirisch-sarkas tisch auf die Schippe zu nehmen. Im Programm zu den 300-Jahr-Feier lichkeiten steht dabei die Geschichte Karlsruhes im Mittelpunkt. Ausgehend von der schon fast kabarettreifen Legende um die Stadtgründung werden wesentliche Stationen der Geschichte der Stadt in kurzen, amüsanten Szenen beleuchtet. Diese Szenen führen dann – chronologisch bzw. thematisch verknüpft – in die Gegenwart. Eintritt: 10 Euro. www.sandkorn-theater.de 

 

Vorhang auf! werkraum Karlsruhe "Ein Wohnhaus"
Do., 16. Juli, 19:30 Uhr, Pavillon

Im sitcom artigen Stück treffen unter einem Dach die unter schiedlichsten Lebensentwür fe und Kulturen aufeinander. Die feierwütige Studenten-WG trifft auf die alleinerziehende Mutter, der Single mit Hund auf die pflegebedürftige Oma und die Familie mit Migrationshintergrund. Die Begeg nungen spiegeln den Alltag in seinen komischen, bitteren und herzlichen Facetten, behandeln Themen wie Umwelt, Religion oder Medien und werben für ein Verständnis der Andersartigkeit und eine Kultur der Vielfalt. Eintritt: 10 Euro www.werkraum-karlsruhe.de 

 

Vorhang auf! d'Badisch Bühn "Tulwezwiwwle gewe Schnupfe"
Do., 30. Juli, 19:30 Uhr, Pavillon

Ein Karlsruher Schwank von Jürgen Hörner in drei Akten. Die Handlung spielt vor dem historischen Hintergrund der Stadtgründung. Auf dem Transportweg von Holland nach Karlsruhe wird eine Kiste voller Tulpenzwiebeln für den Markgrafen Karl Wilhelm gestohlen. Ein Vermögen für die damalige Zeit! Auf mysteriöse Weise gerät diese Kiste in den Schuppen der Dachtlers, einer erst vor Kurzem in Karlsruhe ansässig gewordenen Schreinerfamilie. Als Lieselotte, die Tochter des Hauses, die Blumenzwiebeln zufällig entdeckt, gerät das Leben der Dachtlers völlig aus den Fugen. Eintritt: 10 Euro. www.badisch-buehn.de